Trolleys: Empfehlungen für Golf-Anfänger 2023


Veröffentlicht am   02.11.2023 von Kai

Wer mit einem kompletten Schlägersatz auf dem Platz unterwegs ist, oder wer einen Halbsatz in sehr hügeligem Gelände ständig bergauf und bergab trägt, der wird zwar auf der Runde den Begriff "Sport" für das Golfspiel gerne bestätigen, aber sicher auch alsbald darüber nachdenken, ob es nicht eine kräfteschonendere Möglichkeit gibt, den Platz zu absolvieren.

Ganz bequeme Spieler steigen dann direkt ins Golfcart und fahren über den Platz. Der Mittelweg weist zum Trolley als Hilfsmittel. Man schnallt die Tasche darauf fest und rollt so sein Besteck über die Fairways.

Dabei gibt es generell drei Möglichkeiten: Wer gerne sehr zügig und dabei wendig unterwegs ist, der greift zum Zweirad-Trolley. Dieser wird gezogen und folgt natürlich dadurch auf Schritt und Tritt. Diese Version ist allerdings im Stand nicht sehr stabil und können beim Abstellen an steilerer Stelle auch mal kippen.

Wer's sicherer mag, der greift zum dreirädrigen Gefährt, was dann unter normalen Bedingungen geschoben wird. Es steht generell sicher und ist normalerweise auch mit einer Fußbremse ausgestattet, die ein Wegrollen verhindert.

Die dritte und auch finanzintensivste Möglichkeit ist der Elektrotrolley, der - per Akku mit Strom versorgt - auch bei Steigungen die Kraft des Golfers schont, der am Griff nur noch die Richtung bestimmen muss. Diese Trolleyart fährt ansonsten allein.

Im Folgenden gibt es nun zu jeder Art ein Beispiel. Darum herum gibt es viele weitere Modelle mit mehr oder weniger luxuriöser Ausstattung und manchmal auch kleinen Gimmicks wie beispielsweise Schirmhalter oder Aschenbecher. Generell sind diese Nützlichkeiten aber für viele Modelle auch als Zubehör erhältlich.

Longridge Alu Lite 2-Rad-Trolley mit Scorekartenhalterung

Der Longridge Alu Lite Golf Trolley besteht aus langlebigem und hochwertigem Aluminium und Nylon. Die Materialien machen den Trolley zum leichtesten auf dem Markt, was dazu beiträgt, die Ermüdung auf dem Kurs zu reduzieren. Er wird mit wasserdichtem Scorecard-, Ball- und Teehalter geliefert, um ultimativen Komfort zu bieten. Dank der Schnellverschlussräder und des einstufigen Klappdesigns lässt sich der Trolley leicht auf eine sehr kompakte Größe zusammenlegen, um eine bequeme Lagerung und einen platzsparenden Transport zu ermöglichen.


Big Max Golf Trolley Blade IP 3 Rad

Mit dem Blade IP sei es gelungen, so betont der Hersteller Big Max, den "spektakulärsten Trolley hinsichtlich Design und Funktionalität" auf den Markt zu bringen. Mit seinem Ultra-Slim Design steche er jeden noch so funktionellen Push-Trolley aus. Darüber hinaus punkte der Blade IP damit, dass er die Räder vollautomatisch einklappt und so den Auf- und Abbau in wenigen Sekunden in einer Bewegung erlaubt. Die markantesten Unterschiede vom Blade IP zum beliebten Vorgänger Blade + :
- Ist um einige Zentimeter flacher,
- bietet eine noch stabilere, sportlichere Rahmenkonstruktion,
- lässt sich aus- und einklappen, ohne dass der Trolley angehoben werden muss. Die hinteren Räder können einfach auf dem Boden stehen bleiben.


Elyflair – Elektrischer Golftrolley

Die elektrischen Golf-Trolleys von Elyflair überzeugen durch ihr ansprechendes Design und sind zudem ideal für Golfer, die nach Funktionalität und Praktikabilität suchen. Aus diesem Grund ist dieser Trolley elektrisch ein zuverlässiger Begleiter bei jeder Golfrunde. Er ist mit einer elektronischen Bremse ausgerüstet und fährt mit einer maximalen Geschwindigkeit von 8 km/h, also ziemlich flott. Das Modell ist leicht transportierbar, da sich der Rahmen einfach und schnell zusammenklappen lässt. Der herausnehmbare Akku kann auch separat vom Trolley geladen werden.


Teilen auf   Facebook   Twitter   LinkedIn  
Pinterest  
Email   Whatsapp   Telegram
Dieser Artikel wurde veröffentlicht in
Meine Empfehlungen